Alltägliches

Doch, doch.


Ich bin noch da, bloss: Mein lieber wordpress.com-Account hatte mich vorübergehend ausgesperrt («also nein, von Ihren Zugangsdaten habe ich ja noch nie was gehört, wirklich nicht, da müssen Sie sich irren», sowas in der Art). So konnte ich überhaupt gar nicht über den vorweihnachtlichen Wahnsinn jammern, der wie jedes Jahr ausgebrochen ist, und das war vielleicht auch ganz gut so. Die erste Familienweihnachtsfeier inklusive einkaufen, -packen und nichtrechtzeitigfertigwerden ist bei uns schon vorbei und der heutige Tag verhältnismässig entspannt: Noch die eine oder andere Besorgung machen für die Schwiegerfamilie in Deutschland, gute Schuhe kaufen für den Ostseeurlaub, einen letzten (und gleichzeitig ersten) Glühwein auf dem Berner Weihnachtsmarkt trinken, ein bisschen packen… und einen Blogpost schreiben. Das geht doch alles noch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s