Film/Musik

Wer singen will, findet immer ein Lied.


Der Titel ist a) geklaut und b) ein schwedisches Sprichwort, was mich schmerzlich daran erinnert, dass wir im Sommer irgendwann nochmal nach Stockholm fahren wollten (wurde aus Budgetgründen durch Wien ersetzt, was bestimmt auch schön wird). Eigentlich sollte es in diesem Post aber gar nicht ums Singen gehen, sondern um einen Kinofilm, den ich jüngst sah und trotz berechtigt durchzogener Kritik ins Herz geschlossen habe (Märzmelodie, läuft inzwischen nicht mehr, aber auf einem DVD-Grabbeltisch für Fr. 9.90: bitte kaufen). Was das mit dem Titel zu tun hat? Wer den Trailer bis zum Ende sieht, versteht:

Eine soeben eingetrudelte Newsmail vom Zürcher Kaufleuten führt jedoch dazu, dass es jetzt doch ums Singen geht: Sara Bareilles kommt nämlich nach Zürich, und zwar am Freitag 14. November. Wer singen will, aber kein Lied findet, hat spätestens danach einen ganzen Fundus davon.

Und jetzt muss ich leider weiter, Tickets bestellen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s