Identität/Klimbim

die liste


Habe «The Bucket List» noch nicht gesehen. Werde ich aber noch, und zwar am nächsten grauen Sonntagnachmittag, an dem ein wenig Kitsch nicht schaden kann und Jack Nicholson sowieso nicht. Indes kursieren hier und da die persönlichen Löffellisten: Die soundsoviel Dinge, die man noch gern gemacht oder erreicht hätte, bevor man ihn denn abgibt, den Löffel. Die da wären:

  1. Tango tanzen lernen (Freiwillige vor…).
  2. ein Theaterstück schreiben.
  3. mit der Norwegenfähre nach Oslo fahren.
  4. ein Kind grossziehen (können auch zwei sein).
  5. Fallschirm springen.
  6. mindestens noch zwei weitere Fremdsprachen lernen.
  7. doch noch wenigstens ein Jahr im Ausland leben.
    Örtlich wäre ich da relativ flexibel im Rahmen des halbwegs urbanen Daseins.
  8. einige Dinge endlich begriffen haben.
  9. das Ende gelegentlicher Selbstzweifel erleben,
  10. sowie die Schliessung von RTL.
Advertisements

6 Kommentare zu “die liste

  1. @ rouge: Wird sich nicht vermeiden lassen, keine Sorge. Die alten Herren haben’s drauf.

    @ Ray: Nix da. Ich bin noch jung und geblendet von Illusionen (das gilt sowohl für Punkt 9 wie auch für Nr. 10, befürchte ich). 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s