belly off

belly off #4


Eigentlich wollte ich heute ja gar nicht auf die Waage. So richtig zu Ende ging die Völlerei der vorigen Woche nämlich nicht bisher. Grosse Fehltritte waren das nicht, dennoch fehlt mir im Moment die nötige Konsequenz. Also hatte ich quasi eine «Freiwillige Selbstzensur» geplant, denn rein nach Körpergefühl rechnete ich mindestens mit meinem Ausgangsgewicht vom Januar. Aber als ich es dann doch gewagt habe, war’s nicht ganz so schlimm.

Die übliche Auflistung:

11.01.2008 – 62.2 kg
18.01.2008 – 61.4 kg
25.01.2008 – 60.5 kg
01.02.2008 – 60.7 kg
08.02.2008 – 61.1 kg

Wie sagt man so schön? Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.
Die Links zu allen tapferen Mitstreiterinnen und Mitstreitern gibt’s heute wieder hier.

Advertisements

6 Kommentare zu “belly off #4

  1. Ach ja, sei’s drum. Morgen ist ein neuer Tag.

    Nerven tut mich eigentlich mehr, dass ich eben nicht durch reichlich gutes Essen zugenommen habe, sondern bloss durch unvorteilhafte und ungesunde Ernährung infolge mangelnder Tagesstruktur und Konsequenz (also keine lohnenden Highlights wie Dein Dessert von gestern, das wäre es doch allemal Wert gewesen). Aber äbe, es chunnt scho guet. 😉

  2. Pingback: ChliiTierChnübler » Blog Archive » Belly Off Reloaded - Woche 4

  3. Oh, vielen Dank für die Blumen…! 🙂

    Es ist eben immer so eine Sache mit der Differenz zwischen Fremd- und Eigenwahrnehmung. Ich frage mich ja auch schon lange, was bei Dir denn noch «off» soll. 😉

  4. Pingback: Herr Schmidt » The project formerly known as Belly Off - So war Woche 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s