Aufgelesen/Klimbim

kompetent?


«Erweitern Sie Ihre Kompetenz»,

ermuntert mich das heute erhaltene Schreiben einer hier nicht näher zu benennenden Weiterbildungsinstitution. Dagegen ist ja nun nichts einzuwenden, denke ich mir, arglos und naiv wie ich bin.

«Sind Sie zuständig für die Organisation von Kundenanlässen und Events?»,

geht es sogleich weiter. Den ersten Impuls, mir von der Unterzeichnenden den Unterschied zwischen einem Anlass und dem vielgepriesenen Modeding Event erklären zu lassen, unterdrücke ich erfolgreich. Um auf die Frage zurück zu kommen: Ja, das kommt vor. Es gab sogar eine Zeit, vor einigen Jahren, da verdiente ich meine Brötchen ausschliesslich mit sowas. Und damals, liebe Leiterin Verkauf und Marketing, welche diesen Brief per gescannte Signatur unterschrieben hat, habe ich doch einige Franken in Ihr flottes Institut investiert, um mich ein gutes Jahr lang auf diesem Gebiet ausbilden zu lassen. Dass es dann irgendwie doch nie zu einem eidgenössisch anerkannten Abschluss und der entsprechenden Qualifikationsprüfung gekommen ist, obwohl doch alles schon in die Wege geleitet war, stört mich heute nicht mehr weiter. Gut, eine kleine Information zum Begräbnis des Plans hätte mich gefreut, aber das ist inzwischen verjährt, Schwamm drüber. Und wie genau planen Sie nun meine Kompetenz zu erweitern?

«Wünschen Sie sich mehr Fachwissen?»,

hakt die Dame fürsorglich nach.

«Dann ist unser Kurs Eventmarketing genau das Richtige für Sie. In nur sechs Tagen lernen Sie, wie ein erfolgreiches, emotionales Event-Konzept geplant, integriert und realisiert wird.»,

frohlockt es mir entgegen. Wie schön.

Liebe Frau Leiterin Verkauf und Marketing, ich habe immerhin soviel Vertrauen in Sie, dass Ihr CRM-System die Herkunft und Historie der vorhandenen Kundendaten auswerten kann. Das darf man nämlich von einem Institut verlangen, welches sich als führendes Ausbildungszentrum für Marketing und Kommunikation versteht. Wenn Sie nun also davon ausgehen, dass ich nach einem 13-monatigen Lehrgang bei Ihnen nicht in der Lage sein sollte, den Kursstoff von augenscheinlich 6 Tagen anzuwenden, dann frage ich mich a) ob Sie resp. Ihre Organisation derart von Selbstzweifeln geplagt sind, b) ob ich vielleicht einen Rückerstattungsantrag für die überzogenen Kursgebühren von damals stellen sollte und c) wer von uns beiden eine Erweiterung seiner Kompetenz wohl nötiger hat, excüsee.

P.S. Das Tollste hatte ich noch gar nicht gelesen, es steht nämlich in der beigelegten Broschüre. Mit diesem sagenhaften Kurs erhielte ich also sofort und automatisch die Zulassung zu eben jenem Diplomlehrgang, den ich 2001 erfolgreich abgeschlossen habe. Wenn das keine gute Neuigkeit ist…!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s