Alltägliches/belly off

freitag & montag


Einen Nachtrag zur 3. Belly Off-Woche hatte ich versprochen am Freitag, und überhaupt gab’s hier ausser Gejammer schon lang nichts mehr zu hören & lesen. Jedenfalls: der Januar inkl. 1.2. – möglicherweise die strengste Zeit des laufenden Jahres – ist überstanden. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist, dass ich mir in der letzten Woche glaube ich einen guten Teil meines kleinen Erfolges weggefressen habe. Am Freitag waren’s noch 200 Gramm, heute morgen war die Waage aber gar nicht mehr freundlich zu mir. Das kommt vermutlich davon, dass ich mich gestern zum Wiederaufbau der meiner leicht zerrütteten Nerven in eine kleine Raclette-Orgie stürzen musste. Sei’s drum, jetzt geht es wieder weiter.

Heute ist dafür ein freier Tag zwecks Abbau von akut angefallenen Überstunden. Es gibt zum aktuellen Zeitpunkt verschiedene Szenarien, was ich damit anfangen könnte:

  • in die Stadt fahren und Geld ausgeben, das ich nur bedingt besitze
  • Berns neuen Hammam besuchen und mich von vorne bis hinten bedienen lassen
  • endlich mal wieder diese Wohnung putzen
  • lernen, damit’s beim nächsten Mal nicht so eine Endzeitübung wird wie vorige Woche
  • den Nachmittag im Kino vertrödeln (Kinomontag…)

Ich werde Euch wissen lassen, wie die Entscheidung ausgefallen ist. Einzig was den Abend angeht, ist ja schon alles klar. Ich freue mich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s