Alltägliches/Bern/Bilder

Endlich zuhause.


Ich bin angekommen. Das ist zwar nur die Hälfte vom Lied (will heissen: vom Umzug), da der Lieblingsmann erst am kommenden Wochenende mit einzieht und wir nochmals einiges zu schleppen haben werden. Ich hoffe daher auf trockenes, aber nicht allzu heisses Wetter und darauf, dass sich all seine Besitztümer soweit zerkleinern lassen, dass sie im Mini-Aufzug vor Ort in den 5. Stock transportiert werden können. Ab Samstag gibt es dann auch endlich ein Bett (zurzeit nächtige ich auf einer überdimensionierten Luftmatratze), einen Schreibtisch sowie den sehnlich erwarteten Internetanschluss. Die versprochenen Bilder folgen demnächst, hier jedoch schon einmal das eigentlich Schönste an der neuen Wohnung: Die Aussicht von unserer wunderbaren, anbetungswürdigen Dachterrasse.

aussicht_500.jpg

Advertisements

3 Kommentare zu “Endlich zuhause.

  1. Ja, nicht nur das – wir haben uns schon fest vorgeommen, dass es dereinst im tiefsten Winter (unbedingt mit Schnee) einen Fondue-Event im Freien geben muss…! Nach vier (alternativ: zehn) Jahren ohne Balkon kennt man da kein Pardon mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s